Elternabend zum Thema ADS/ ADHS

Aufmerksamkeitsstörungen, Konzentrationsschwächen und Hyperaktivität/Impulsivität seien – so Dipl.-Psychologe Stephan Kolbe, Lerntherapeut am Zentrum für empirische Forschung der Uni Landau – die zentralen Kennzeichen von ADS/ADHS, die im beigefügten Vortrag des Referenten (PPT) weiter erläutert werden.
Beide Verhaltensauffälligkeiten träten gleichermaßen sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen auf, so der Referent. Weil ADS/ADHS Krankheitsbilder seien, die eine lebenslange Herausforderung darstellten, müssten Bewältigungsstrategien erlernt und umgesetzt werden, die es ermöglichten, mit ADS/ADHS gut leben zu können. Besondere Bedeutung für den therapeutischen Erfolg habe in diesem Zusammenhang auch eine Elterntherapie, weil gerade der Faktor „Erziehung“ relevant zur Eingrenzung des Krankheitsbildes sei.
Anlaufstellen für eine therapeutische Unterstützung werden auf den folgenden Seiten genannt:
Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz
Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (Informationen über in Bernkastel-Wittlich tätige Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche)

Herrn Kolbe herzlichen Dank für den Vortrag und fürs Kommen.

Vortrag zum Thema AD(H)S als Power Point Vortrag

scroll to top