Cusanus-Mitmachaktion – Die Gewinner stehen fest.

„Wie hätte sich Cusanus wohl unsere Schule gewünscht?“

Die Lesescouts freuen sich die Gewinnerinnen des Cusanus-Wettbewerbs bekannt geben zu können und gratulieren herzlich Lara Hahn als der Gewinnerin des Wettbewerbs und Katharina Jung, Eva Serwaty und Jana Soliman als tolle Zweitplazierte.
Vielen Dank an die Verfasserinnen der tollen Texte! Herzlichen Dank auch den Verfasser:innen der vielen anderen Texte, die leider keinen Kino- oder Eisgutschein erhalten konnten.

Hier nun der Gewinnertext von Lara aus der Klasse 6B zum Genießen, in dem Cusanus einen Brief an unsere Schulgemeinschaft richtet:

Meine lieben Freunde und Freundinnen vom Cusanus-Gymnasium Wittlich
Zu eurem 100-jährigen Jubiläum gratuliere ich Euch allen von ganzem Herzen und sende Euch Gottes Segen!
Ich bin sehr stolz darauf, dass ich der Namensgeber Eurer wunderbaren Schule und Gemeinschaft sein darf. Es erfüllt mich auch mit tiefer Dankbarkeit.
Schon seit Eurer Gründung verfolge ich Euer Tun und Handeln in Eurer Gemeinschaft mit großem Interesse und freue mich sehr darüber, dass Ihr meine Werte in so vorbildlicher Weise weiterführt.
Dass ich der Namensgeber einer Schule sein darf, ist für mich deshalb so besonders, da in einer Schule alle meine Interessen gebündelt werden: Mathematik, Geschichte, Biologie, Philosophie und Theologie. All diese Themen haben mich ein Leben lang mit großer Freude erfüllt.
Außerdem steht Ihr mit Eurer Gemeinschaft für Toleranz, denn Ihr vereint in Eurer Schule Menschen aus vielen verschiedenen Kulturen und Religionen. Projekte, wie z.B. gegen Mobbing, Sammlung[en] für Hilfsorganisationen, wie z.B. [das] Sammeln [für Menschen, die unter dem] Ukrainekrieg [leiden], [die] Schulsanitäter, Streitschlichter, Lesescouts und noch viele, viele mehr zeichnen Euer unermüdliches Engagement aus. Das ist schön zu sehen!
Was mir als Bücherwurm natürlich auch nicht entgangen ist, ist die wunderbare, neue Bibliothek, die euch viele interessante Schriften zur Verfügung stellt. Zu meinen Lebzeiten hätte ich mich dort sehr wohl gefühlt. Denn man sollte sein Leben lang lernen, neugierig sein und auch bleiben, denn die Welt hat immer etwas Neues zu entdecken. Und das bewei[s]t Ihr, indem auch Ihr Euch mit Eurer Schule weiterentwickelt: digitale Tafeln, Schul-Apps, bilingualer Unterricht, Computer und Homeschooling. All das und vieles mehr zeigen, Ihr habt Lust auf Neues! Weiter so!
Was ich mir für Eure weitere Zukunft wünschen würde, wäre ein bunteres Schulgebäude, das Eure Lebensfreude noch intensiver widerspiegelt, und einen noch größeren Austausch mit den Ländern in Europa und der ganzen Welt, z.B. durch online-Meeting[s]“ mit anderen Schulen, Klassen & Schülern weltweit, um noch mehr mit den Kulturen und Menschen dieser Erde zusammen zu wachsen. Denn ihr seid alle Eins!

Mit den besten Wünschen und Gottes Segen
Euer Nikolaus von Kues „Cusanus“

scroll to top