Begeisternde Musicalaufführung „Ali Baba, oder …? an unserer Schule!

Schwungvoll und mitreißend, mal mit orientalischen Klängen oder im Broadway-Sound, mal jazzig und tänzerisch-leicht präsentierten Schülerinnen und Schüler unserer Schule ihr musikalisches Können und schauspielerisches Talent im lustigen Musiktheaterstück „Ali Baba, oder…?“ von Wolfgang Fricke unter der musikalischen Gesamtleitung von Frau Vollmer. Glänzend vorgetragene Solosongs wechselten mit lustigen und zeitkritischen Monologen und Dialogen. Fetzige Tanzlieder wie „Hey Sie da, sind Sie ein Räuberfan“ machten spätestens während der Darbietung durch den Schülerchor aus jedem Zuschauer einen begeisterten Räuberfan. Schöne einfache Lieder mit Ohrwurmcharakter, gelungene Tanzeinlagen des Schülerensembles, das in seinen bunten Kostümen verzauberte, aber auch das stimmungsvolle Liebeslied „Moonglow“ zwischen Ali und Suleika machten den Abend zum Erlebnis, was auch der kräftige Applaus der Zuschauer am Ende in der voll besetzten Mensa zeigte und honorierte.

Worum ging’s inhaltlich? Das Märchen aus 1001 Nacht, erfrischend und mit viel Witz und Humor auf unsere heutige Zeit adaptiert, zeigt einen etwas behäbigen, aber gutmütigen Kaufmann namens Ali und dessen Frau Suleika, die so gar nicht von seiner Arbeitsauffassung überzeugt ist. Per Zufall hört Ali den Zauberspruch, der ihm Zugang zu einer Räuberhöhle verschafft, in der der gerissene Räuberhauptmann Abullah seine Schätze aufbewahrt. Ali kann aus der Höhle unbeobachtet Schätze entnehmen, später auch sein Bruder Kasim, der dafür aber mit seinem Leben bezahlen muss. Seiner mit allen Wassern gewaschenen Frau Fatme gelingt es jedoch, einen Totenschein für ihn zu ergattern, der ihr eine einträgliche Rente einbringt. Abdullah aber lässt nicht locker, will Ali mit Unterstützung seiner Räuber als Mitwisser seines Geheimnisses ausschalten. Was ihm trotz seiner Verkleidung als Ölscheich Gott sei Dank nicht gelingt. Auch seine Räuberbande wird am Ende grausam ausgeschaltet. Der satirische und lustige Unterton der Handlung, den die Schauspielerinnen und Schauspieler einfühlsam vermitteln konnten, erheiterte das begeisterte Publikum, so dass so manch tragischer Verlust verschmerzt werden konnte.

Allen Beteiligten, den jungen und älteren Schauspielerinnen und Schauspielern, allen Musikerinnen und Musikern, allen Tontechnikerinnen und Tontechnikern herzlichen Dank für diesen zauberhaften Musicalabend. In den Programmheften anbei sind die Namen der vielen Mitwirkenden nochmals zu lesen.

Programm 10.06.

Programm 11.06.

scroll to top