1. und 2. Landespreis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Gleich zwei herausragende Auszeichnungen gingen beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen im Fach Englisch an Teams unserer 10. Klassen, deren Leistung auch in Anwesenheit der SchülerInnengemeinschaft am Freitag geehrt wurde.

In persönlicher Auseinandersetzung mit dem weit gefassten Wettbewerbsthema „Limits / Limitless“ haben sich die SchülerInnen auf unterschiedliche Weise mit Begrenzungen, Entgrenzungen und Grenzen des menschlichen Lebens befasst und in kreative Audio-Produktionen umgesetzt. Die Arbeit erfolgte zum überwiegenden Teil in der Englisch-Plus-Stunde (die seit einigen Jahren für die 10. Klassen zur Verfügung gestellt wird), wurde aber auch zu Hause fortgesetzt.

Mit dem 1. Landespreis wurden in diesem Jahr ausgezeichnet Sophie und Lisa Etscheid, Adriana Lorscheider, Noel Schömann, Lisa Schoppe und Vallie Liss (alle Klasse 10 a / Betreuer Herr Weil). Sie setzten das Wettbewerbsthema in einem Podcast mit dem Titel „Crime Time“ um, in dem sich sechs Personen mit dem Thema und der Frage nach dem „Leben nach dem Tod“ beschäftigen und ihre unterschiedlichen Vorstellungen darüber austauschen.

Der 2. Landespreis im Team-Wettbewerb Englisch ging an die Arbeit mit dem Titel „Fifty Shades of Hate“ von Tobias Becker, Charlotte Feller, Anna Bents, Elias Wissen, Vanessa Weber, Rosa Jungen, Ferec Boga, Veronica Ivanov, Louisa Legrand und Nele Noss (alle Klasse 10 b / Betreuerin Frau Dr. Escher-Apsner). Der Audio-Beitrag stellt eine fiktive Selbsthilfegruppe vor, in der Menschen zusammenkommen, denen eines gemeinsam ist: Sie teilen die Erfahrung, dass ihrer Persönlichkeit bzw. ihrer persönlichen Entwicklung und Entfaltung durch die Gesellschaft oder einzelne Individuen (teilweise schmerzliche) Grenzen gesetzt worden sind. In Flashbacks stellen sie den anderen Mitgliedern der Selbsthilfegruppe ihre Erfahrungen der Eingrenzung vor und beginnen, diese in Gemeinschaft zu verarbeiten.

Die Siegerteams erhielten jeweils einen dreistelligen Geldpreis sowie ein Buchpräsent.

Den PreisträgerInnen der prämierten Beiträge gratuliert die gesamte Schulgemeinschaft von Herzen, aber auch allen weiteren TeilnehmerInnen, die sich sowohl im Team- als auch im Solo-Wettbewerb des BWFS (in Englisch und in Französisch) engagiert und interessante Ergebnisse vorgelegt haben, vor allem aber ihre fortgeschrittenen sprachlichen Fertigkeiten in den erlernten Fremdsprachen unter Beweis stellen konnten.

Congratulations!!

scroll to top