“Du bist am Leben” – Rundgang durch Wittlich

Immer wieder berührt das Fach Religion existentielle Fragen wie “Hast du wirklich gelebt?” Hast du deine Träume verwirklicht? Hast du sinnvolle Lebensziele verfolgt? Vor allem die Unterrichtsschwerpunkte der Kurshalbjahre 11/1 und 13/1 “Anthropologie” und “Eschatologie” berühren diese Fragestellungen, aus deren Bearbeitung sich während der Unterrichtsarbeit unterschiedliche philosophisch-theologische Antwortszenarien ergeben. Die Anregung zur individuellen Auseinandersetzung gelingt vor allem dann besonders gut, wenn emotionale Wege und Kanäle geöffnet werden können, um sich mit existentiellen Fragen der genannten Art zu beschäftigen.
Der Rundweg durch die Stadt Wittlich unter der Leitung von Frau Anzenhofer vom Vorplatz der St. Markuskirche aus zum Bestattungsinstitut Eller-Schrot, über den Friedhof und den Marktplatz zurück in die Markus-Kirche eröffnete den Schülerinnen und Schülern der Grundkurse 11 und 13 durch die an den unterschiedlichen Stationen vorgelesenen Texte und Hinweise Gedankenräume, sich mit eigenen Lebensfragen auseinanderzusetzen und diese für sich individuell zu fokussieren.
Das Lied “Wir sind am Leben” des Musikduos “Rosenstolz” bündelt die zentralen Lebensfragen, die als Leitmotive den von Frau Anzenhofer mitgebrachten Texten vorangestellt waren. Als Denkanstoß für eine “Lebensbilanz für zwischendurch” sind sie besonders geeignet:

Wir sind am Leben (Lyrics von Rosenstolz)

Hast du alles probiert?
Hast du alles versucht?
Hast du alles getan?
Wenn nicht, fang an!

Hast du wirklich gelebt?
Hat deine Welt sich wirklich gedreht?
Hast du alles getan?
Wenn nicht, fang an!

Frau Anzenhofer, herzlichen Dank für den gelungenen meditativen Rundgang durch Wittlich!

scroll to top