Die Mathe-Botschafter der Uni Trier zu Besuch an unserer Schule

Am 5.12.18 besuchten die Mathe-Botschafter Julia Hansen und Stefan Schiller von der Uni Trier die Leistungskurse Mathematik der 12. Jahrgangstufe, um die Schülerinnen und Schülern über ein Mathematikstudium zu informieren und um für den Studienstandort Trier zu werben.
In einem kurzweiligen Vortrag umrissen sie, welche Voraussetzungen angehende Mathematikstudenten mitbringen sollten, welche Studiengänge im Bereich Mathematik in Trier angeboten werden und wie das Studium aufgebaut ist.
Die Studenten berichteten aus ihrem Studienalltag und ermutigten die Schülerinnen und Schüler, sich für ein Mathematikstudium zu entscheiden, falls man Interesse am Fach hat und bereit ist, Durchhaltevermögen zu zeigen.
Zum Alltag eines Mathematikstudenten gehört das wöchentliche Bearbeiten von Übungsblättern, das Erreichen einer Mindestpunktzahl ermöglicht die Zugangsberechtigung für die Klausuren am Ende des Semesters. Um den Schülerinnen und Schülern einen Eindruck von dieser Arbeit zu vermitteln, durften sie sich gleich selbst an einer Aufgabe des ersten Übungsblattes zur Vorlesung ‚Lineare Algebra‘ versuchen und beeindruckten die Studenten mit ihren Fähigkeiten beim Schlussfolgern.
Dass sich ein Mathematikstudium immer lohnt, begründeten die Mathe-Botschafter mit der niedrigen Arbeitslosenquote unter den Mathematikern und mit den vielen Berufsfeldern, die studierten Mathematikern offenstehen. Je nach gewähltem Schwerpunkt arbeiten Absolventen in der Pharmaindustrie, der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrtindustrie, im Bankensektor, im Bereich Unternehmensberatung/Wirtschaftsprüfung oder in der Lehre und Forschung.
Als Studenten der Uni Trier warben die Mathe-Botschafter insbesondere für den Studienstandort Trier. Durch den kleinen Lehrstuhl fänden Studenten in Trier eine außergewöhnlich gute Betreuungssituation vor und erleben eine sehr gute fachliche Beratung durch die Professoren. Neben diesen guten organisatorischen Bedingungen stellten die Mathe-Botschafter auch den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung unter den Studenten des Fachbereichs heraus.
Vielen Dank den Mathe-Botschaftern fürs Kommen und den interessanten Einblick!

Christine Diederichs

scroll to top