„Ein Mädchen schreibt Geschichte“ – Anne Frank

So genannte “Peer Guides”, Jugendliche der beiden Gymnasien in Schweich, erläuterten packend und anschaulich den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8C die Ausstellung “Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte” in der “Kulturstätte Alte Synagoge” in Schweich, die vom Dekanat Schweich-Welschbillig in Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Zentrum Berlin und dem Anne Frank Haus Amsterdam erstellt wurde.
Auf großen Bildwänden zeigt die Ausstellung das Leben Anne Franks von ihrer Kindheit in Frankfurt/Main bis zu ihrer Flucht aus Deutschland nach Amsterdam, vom Leben im Hinterhausversteck bis zu den schrecklichen Jahren in den Lagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen, wo Anne Frank und ihre Familie unter unmenschlichen Umständen lebten und am Ende starben. Nur Otto Frank, Annes Vater, konnte den Holocaust glücklicherweise überleben.
Aber nicht nur Anne Franks Geschichte, die stellvertretend steht für die vielen Schicksale jüdischer Deutscher während der NS-Zeit, wird in der Ausstellung thematisiert. Auch setzt das Ausstellungskonzept gelungen darauf, mit den Besuchern sowohl über die Geschichte des Völkermordes an den Juden ins Gespräch zu kommen als auch darüber, wie Diskriminierung heute aussieht und entsteht: Im so genannten “aktuellen Teil” der Ausstellung wird dazu angeregt nachzudenken über Fragen wie: “Wer bin ich? Wer sind wir? Wen schließe ich aus?” Kurze Filme initiieren eine Diskussion zu diesen Fragestellungen. Der Themenschwerpunkt “Was kann ich bewirken?”, um gegen Diskriminierung vorzugehen, schließt den Ausstellungsrundgang und lädt dazu ein, Verhaltensmöglichkeiten zu durchdenken, die realistisch sind, um etwas gegen Ausgrenzung und Diskriminierung zu tun.
Insgesamt überzeugt die Aufbereitung der Themenschwerpunkte; vor allem aber das Konzept, geschichtliche Zusammenhänge durch geschulte junge Ausstellungsbegleiterinnen und Ausstellungsbegleiter zu vermitteln.

Wie herrlich es ist, dass niemand eine Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt zu ändern!” (Anne Frank, 14 Jahre alt, 25. März 1944)

scroll to top