Literaturwerkstatt für die 5. Klassen mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel

Pausen machen, mit der Stimme spielen, Wichtiges betonen: All das zeigte der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel, der seit Jahren an unsere Schule kommt und mit unseren Fünftklässlern in Literaturwerkstätten zum Thema Lesen und Erzählen arbeitet, beispielhaft und eindrucksvoll als unverzichtbare Bestandteile guten Vorlesens. Klar sei, dass man als Leser und Leserin natürlich selbst ein Buch gut finden müsse, um auch andere beim Vorlesen davon zu begeistern. Eine “gute Beziehung” zum Buch zu haben, sei also eine Grundvoraussetzung, um das Interesse anderer am Buch zu wecken. Graue Theorie bliebt das alles aber nicht: Herr Gemmel erweckte einige Figuren aus seinem neuesten Jugendbuch “Geistergefährte: Die geheimnisvolle Felsenhöhle” durch Gestik, Mimik und Stimmkraft wirklich zum Leben.
Natürlich wurde während der Schreibwerkstatt spielerisch auch zu Themen gearbeitet wie: Welche Struktur braucht eine gute Geschichte: einen Spieler und einen Gegenspieler und natürlich einen “Springer”, bei dem bis zum Schluss nicht klar ist, auf welcher Seite er steht. Wie muss erzählt werden, um Leser zu erreichen? Figuren sollten durch ihre Handlung und durch ihre Gespräche mit anderen Figuren für den Leser erlebbar werden, so dass sie vielleicht zu guten Freunden werden, an die man sich gerne erinnert. Wie arbeitetet ein Autor und wie lässt er Bilder im Kopf entstehen?
Wie immer konnte der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler begeistern durch sein mitpackendes Vorlesen und durch tolle Geschichten über seine Geschichten. “Lustig und prima war`s”, so die Meinung einer Schülerin nach der Veranstaltung, die damit nicht alleine stand, denn der Wunsch war bei vielen Schülerinnen und Schülern groß, Herrn Gemmel an unserer Schule wiederzusehen.
Zum Schluss war noch Zeit zum Signieren des Jugendbuchs “Geistergefährte: Die geheimnisvolle Felsenhöhle ”, auf dessen Lektüre sich nun viele Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen freuen können.
Dem Förderverein unserer Schule herzlichen Dank für die finanzielle Förderung dieser Autorenbegegnung.

scroll to top