Expertengespräch zum Wittlicher Vitelliuspark

Frau Schlösser referiert im Sozialkunde-LK

„Die Schülerinnen und Schüler sollen an einem Beispiel Möglichkeiten und Grenzen von Strukturpolitik als regional und sektoral wirkendes Mittel erkennen“, so der Lehrplan für den Leistungskurs Sozialkunde. Nachdem im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts  bereits die Grundlagen von Konversionspolitik erarbeitet wurden, besuchte Melanie Schlösser von den Wittlicher Stadtwerken am 23.3.2018 den Sozialkunde-Leistungskurs der Jahrgangsstufe 11 von Herrn Roth, um am Beispiel der ehemaligen Marschall-Foch-Kaserne, des heutigen Vitelliusparks, aufzuzeigen, wie Konversion in der Praxis funktioniert – und welche Probleme sich auftun.

Frau Schlösser, die seit 1999 seitens der Stadtwerke maßgeblich das Konversionsprojekt begleitete, referierte zunächst gestützt durch viele Pläne, historische Fotos und Luftaufnahmen über das Konversionsprojekt, um zwischendurch auch immer wieder kontrovers mit den Schülern zu diskutieren, hierbei insbesondere zur Frage, welche Folgen das – finanziell und städtebaulich sehr erfolgreiche Projekt Vitelliuspark – z.B. für die Wittlicher Innenstadt hat.

Wir danken Frau Schlösser für die insgesamt sehr lehrreiche, teils kontroverse und insgesamt gelungene Veranstaltung!

scroll to top