Neue Aktion der Lesescouts: einen Erzählanfang fortsetzen

Habt ihr Lust, einen der unten vorgegebenen Erzählanfänge fortzusetzen? Eure Geschichten sollte Ideen enthalten, wie ihr euch eine Lösung für die Corona-Situation vorstellt. Diese Ideen können durchaus fantasievolle Vorstellungen enthalten.

Der letzte Abgabetermin eurer Erzählung ist der 09.10.2020 bei einem von euren Klassenlehrern, die eure Geschichten dann bei Frau Dr. Schüssler-Schwab abgeben. Ihr könnt eure Geschichten aber auch schon früher dort abgeben. Für die besten drei Geschichten gibt es Kinogutscheine!
Macht alle mit!

Eure Lesescouts

Hier die Erzählanfänge, von denen ihr nur einen (!) weitererzählen sollt:

1. Erzählanfang
Wir gingen schon wieder zur Schule. Die Zeit, in der wir zuhause lernen mussten, war längst vorbei. In der Schule trugen wir nun immer eine Maske. „Ich finde das so anstrengend!“, dachte ich, „dennoch müssen wir uns schützen, damit diese blöde Situation umso schneller vorbeigeht.“ Nach einem stressigen Schultag machte ich jetzt erst einmal einen Mittagsschlaf. Als ich wieder aufwachte, machte ich eine seltsame Entdeckung: „Oh, was ist das? Es ist ja schon der 10. Juni 2021!“ …

2. Erzählanfang
Die beiden Freunde Leonie und Paul schauten sich wie jeden Freitag ihre Lieblingsserie an. Plötzlich wurde die Serie von einer Eilmeldung unterbrochen, in der ein Reporter über neue Informationen zur Corona-Pandemie berichtete. Es wurde berichtet, dass eine Lösung für das Corona-Problem gefunden worden sei. Leonie und Paul starrten den Fernseher an und hörten aufmerksam zu. …

3. Erzählanfang
Endlich Freitag! Heute durfte Mia bei ihrem besten Freund Tom übernachten. Da Mias Eltern Ärzte waren und gerade jetzt in der Krisensituation jeden Tag gebraucht wurden, verbrachte sie jede freie Minute bei ihrem Nachbarn Tom, der gleichzeitig auch ihr bester Freund war. Die Schulaufgaben waren alle erledigt und nun saßen die beiden auf dem Sofa und schauten ihre Lieblingsserie. Doch plötzlich gab es eine Unterbrechung und die neuen Coronafälle wurden gemeldet. „Nicht schon wieder! Wie lange soll das denn noch weitergehen?“, stöhnten beide gleichzeitig.
Tom und Mia lachten viel und vergaßen die Pandemie während der gemeinsamen Zeit schnell. Doch in diesem Moment wussten beide noch nicht, was am nächsten Tag geschehen sollte. Nämlich, dass all ihre Probleme mit einem Mal gelöst werden würden. Doch wie dies passierte, war ungewöhnlicher als alles, was es bisher gab.

scroll to top