Leistungskurse Englisch besuchen „Othello“ in Luxemburg

16 Schülerinnen und Schüler der beiden Englisch-Leistungskurse der Jahrgangsstufe 12 scheuten auch am freien Brückentag nach Fronleichnam die über einstündige Anfahrt ins luxemburgische Beaufort nicht, um im dortigen Chateau gemeinsam mit ihren beiden Kursleitern Herrn Roth und Herrn Weil die Open-Air-Aufführung von „Othello“ zu sehen, die die American Drama Group Europe in der Originalsprache Shakespeares aufführte.

Thematisch passend werden und wurden in den beiden Leistungskursen derzeit Werk und Sprache Shakespeares und die historischen Umstände des elisabethanischen Zeitalters im Untericht behandelt. Obwohl sich die beiden Leistungskurse mit „Macbeth“ auseinandersetzen, war das Verständnis des gezeigten Stückes um Eifersucht und Verrat aufgrund der überzeugenden schauspielerischen Leistungen der American Drama Group nicht sehr schwer. Im historischen Ambiente und sehr originalgetreu mit nur wenigen Requisiten wurde das Stück nur hinsichtlich einiger musikalischer Einlagen aktualisiert und etwas gekürzt.

Die American Drama Group Europe besteht seit über 40 Jahren und tourt seit mehreren Jahrzehnten mit unterschiedlichen Bühnenprogrammen durch Europa. Nach einer pandemiebedingten Pause in den letzten beiden Jahren wird „Othello“ seit Anfang Mai und noch bis Oktober im Rahmen der „Castle Tour“ zu Ehren des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. in acht europäischen Ländern an mehr als 50 Burgen und Schlössern an rund 80 Terminen aufgeführt. Für die Schauspieler:innen ging es direkt im Anschluss weiter nach Österreich, wo „Othello“ ab Sonntag in Salzburg gespielt wird. Für das kommende Jahr kündigte Produzent und Tourleiter Grantley Marshall „Romeo und Julia“ an. Oder, wie einige Schüler:innen fanden: ein gemeinsamer Besuch wäre doch ein guter Grund für ein erstes Ehemaligentreffen nach dem Abitur im kommenden März – oder?.

scroll to top