35° im Schatten und Unterricht – zum Glück sind wenigstens Sommerferien

Deutsche Juniorakademie Meisenheim 2015
In den Sommerferien 2015 durfte ich an der Juniorakademie in Meisenheim teilnehmen. Die Akademie fand vom 30. Juli bis zum 15. August statt, es nahmen 32 Mädchen und 32 Jungen aus ganz Rheinland-Pfalz teil.
Die Juniorakademie ist Unterricht der „anderen Art“: Es gab vier Kurse, den Mathekurs, der sich mit Symmetrien beschäftigt hat, den Physikkurs, in dem es um die Relativitätstheorie ging, den Biologiekurs, der sich insbesondere mit Pilzkulturen beschäftigt hat und den Filmkurs, welcher den Titel „Echt jetzt?! -Abbildung und Inszenierung von Wirklichkeit im Film“ hatte.
Im Filmkurs, an dem ich teilgenommen habe, wurde zunächst sehr viel Theorie vermittelt, die wir benötigt haben, um in der zweiten Kurshälfte in Vierergruppen jeweils einen eigenen Film zu drehen.
Jeder Kurs hatte 16 Teilnehmer und zwei Kursleiter. Damit kam auf acht Schüler ein Kursleiter.
Neben den Kursen gab es noch kursübergreifende Angebote, beispielsweise Singen im Chor, verschiedene Sportarten, Tanzen, aber auch Orchester und eine Band.
Am ersten Sonntagvormittag gab es eine Stadtführung durch Meisenheim, ein kleines Städtchen am Glan. Es liegt ungefähr 40km von Idar-Oberstein entfernt.
Am ersten Dienstag fanden außerdem Exkursionen statt. Es gab eine Fahrradtour nach Bad Sobernheim, dort ging es über den Barfußpfad, eine Draisinenfahrt, einen Ausflug nach Mainz, mit Besuch des Gutenbergmuseums und einer Stadtführung, sowie eine Geocaching-Tour.
Der Tagesablauf war straff organisiert:
Frühstück gab es um 7Uhr 30, dann ein gemeinsames Tagestreffen um 8Uhr 30, von 9Uhr bis 12Uhr Kurs, um 12Uhr Mittagessen, danach Mittagspause bis 14Uhr. Von 14 bis 16Uhr kursübergreifende Aktivitäten, anschließend bis 18Uhr 30 Kurs, danach gab es Abendessen. Von 20Uhr bis 22Uhr fanden wieder die kursübergreifenden Aktivitäten statt.
Für einen Außenstehenden erscheint das jetzt sehr anstrengend, zumal es in den Ferien stattfand. Tatsächlich hat die Teilnahme an der Akademie jedoch sehr viel Spaß gemacht und die siebzehn Tage sind wie im Flug vergangen.
Die Juniorakademie gibt es nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern in jedem Bundesland. Veranstaltet wird die Juniorakademie von der gemeinnützigen GmbH „Bildung und Begabung“ in Bonn. Teilnehmen können nur Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen.

Mona Freitag

externer Link: Juniorakademie Rheinland-Pfalz

scroll to top