Lesemotivation pur: Besuch der Jugendbuchautorin Antje Wagner

Seit Jahren kann Frau Wagner unsere Schülerinnen und Schüler fürs Lesen begeistern. In zwei 8. Klassen stellte die Autorin ihr jüngstes Buch „Wild – Sie hören dich denken“ vor, das sie zusammen mit Tania Witte als Co-Autorin unter dem Pseudonym Ella Brix schrieb. Frau Wagner las packend vor und erläuterte im Anschluss beispielhaft die Dramaturgie der Figuren- und Spannungsgestaltung. Dadurch gewährte sie den zuhörenden Schülerinnen und Schülern aus den 8. Klassen Einblicke in die Werkstatt einer Autorin, was viele begeisterte.
Dem Leistungskurs Deutsch aus der MSS 11 vermittelte Frau Wagner anhand ausgesuchter literarischer Beispiele sowohl aus eigenen Büchern als auch aus bekannter deutsch- und englischsprachiger Literatur, was anspruchsvolle Literatur ausmache: „sprachlich[e]“ und „inhaltlich[e] Originalität“, durch „Verdichtung“ erzeugte „Komplexität“ und „Welthaltigkeit“, denn gute Literatur verweise hinter den konkreten Geschichten gleichzeitig immer auch auf überzeitliche oder eine ganze Zeit prägende Themen und Fragestellungen.
Zudem ging die Autorin in ihrem Vortrag, der die Schülerinnen und Schüler immer wieder zum Nachfragen anregte, darauf ein, dass ein gelungener literarischer Text immer auch einen Subtext enthalte, sodass im besten Fall beim Lesen ganz unterschiedliche Leseinteressen bedient würden: der Wunsch, sich durch eine Geschichte ‚nur‘ gut unterhalten lassen zu wollen, oder der Wunsch, zudem den vorhandenen Subtext erkennen zu wollen.
Autorinnen und Autoren anspruchsvoller Literatur schrieben somit gleichsam zwei Geschichten in einer. Schilderungen von Wetter und Landschaften, von Häusern und Farben etwa, typisch u.a. für eine romantische „Kodierung“, verwiesen auch in zeitgenössischer Literatur oftmals über die eigentliche Handlung hinaus auf eine zweite Handlungsebene, die es zu entdecken lohne.

Link: https://www.eifelzeitung.de/data/DAU/files/dau_41_21.pdf , S. 32.

scroll to top