Ein besonderer Abend für uns Streitschlichter*innen

Foto: Franz Peter Wasser

Auf Einladung unseres Schulelternsprechers Herrn Marenberg fuhren wir, das Streitschlichter-Team, am Donnerstag, den 23.06.2022, zur Wallfahrtskirche nach Klausen. Dort durften wir Teil der Lesung unseres ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck sein, der derzeit mit seinem Buch „Toleranz – einfach schwer!“ auf Lesereise durch Deutschland ist. In einem gut eineinhalbstündigen Gespräch mit Pater Albert Seul erzählte unser ehemaliger Bundespräsident vorwiegend von seiner Kindheit und Jugend in Ostdeutschland und wie die Zeit und die dort erlebten Ereignisse ihn bis heute prägen und Anreiz dafür waren, das Buch zu schreiben. So durften wir viel von Herr Gauck erfahren und bekamen einen Einblick, warum Toleranz, die auch für uns als Streitschlichter der Schule besonders wichtig ist, so eine große Rolle für ihn spielt, wo sie ihm besonders wichtig ist und wo er sie am meisten vermisst. Im Zuge dessen sprach Joachim Gauck natürlich auch über politische Themen, erklärte, warum Toleranz vor allem in einer Demokratie unabdingbar ist, und fand klare Worte zu der derzeitigen Situation in der Ukraine. Im Anschluss an das Gespräch konnten wir unsere Bücher von ihm signieren lassen und ein Foto mit unserem ehemaligen Bundespräsidenten machen.
Auch konnten wir im Rahmen der Veranstaltung ein Gespräch mit Bettina Brück, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz, führen, die uns zuvor in Ihrer Rede bereits namentlich erwähnt hatte und großes Interesse an unserer Arbeit zeigte.
Dank Herrn Marenberg, der nicht nur Schulelternsprecher unserer Schule, sondern auch Mitorganisator des Kulturprogramms an der Wallfahrtskirche Klausen ist, konnten wir etwas Besonderes erleben. Diese Begegnung werden wir sicherlich in Erinnerung behalten!

Lana Treis, MSS 11

scroll to top