Der Jugendbuchautor Simak Büchel zu Besuch bei den Fünftklässlern

Ich fand Herrn Büchel lustig und unterhaltsam.” Mir hat gut gefallen, dass er von sich erzählt hat und dass er als Mensch auch ein bisschen in seinen Büchern drin steckt.” “Ohne vorher zu ackern, kann man wohl keine Bücher schreiben: Herr Büchel fährt überall hin, worüber er schreibt.

Besser kann die Rückmeldung auf eine unterhaltsame Lesung sicherlich nicht ausfallen. Was machte die Begegnung mit Simak Büchel so interessant und schön?

Mit seiner lebhaften und interaktiv gestalteten Vortragsweise aus dem Jugendbuch “Das rätselhafte Päckchen” schaffte es der Autor gleich zu Beginn, seine Zuhörerinnen und Zuhörer zu fesseln und in die Geschichte um Dodo, Tommo und Bogumil hineinzuziehen. Wer Bogumil, die düstere Gestalt, der Motor der Geschichte, ist, blieb offen, auch was im Päckchen steckt, blieb ein Rätsel. Ob der Geschichte selbst, deren Mischung aus Action, Spannung, Humor und Phantasie die Schüler begeisterte, diese Geheimnisse zu entlocken sind? Fest steht für die Zuhörerinnen und Zuhörer: Die Geschichte um Tommo ist lustig und traurig zugleich, denn die Hauptfigur, ein wahrer Pechvogel, hat Schluckauf ohne Ende, ist tollpatschig, aber auch sympathisch und liebenswert.
Simak Büchel schaffte es, in seine Welt der Fantasie zu entführen, die inhaltlich inspiriert ist von seinen Reisen u.a. nach Ostafrika oder Südamerika. Die dankbaren Zuhörerinnen und Zuhörer dankten dem Autor mit konzentrierter Aufmerksamkeit und der sichtlichen Freude am Zuhören und Mitarbeiten.

Im Anschluss nahm sich Herr Büchel noch ein wenig Zeit, um mit unseren neuen Lesescouts zu reden. Ihm sei wichtig, in seinen Büchern unterschiedliche Erfahrungsebenen einzubauen: Seine Geschichten seien gut lesbar, enthielten aber z.B. auch Erfahrungswissen aus anderen Kulturen.

Gern schreibe er zudem für ein jüngeres Publikum, vor einigen Monaten hätte er jedoch auch ein Buch für Erwachsene fertiggestellt. In diesem Altersrahmen und überhaupt als Schriftsteller fühle er sich wohl, nachdem er vor seinem Schreiben Biologie und Germanistik studiert habe.
Dem Förderverein unserer Schule herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung dieser Veranstaltung zur Leseförderung.

(Das Bild zeigt die neuen Lesescouts nach dem Interview mit Herrn Büchel.)

scroll to top