Deutsch

„Das Fach Deutsch bedeutet viel lesen, viel schreiben und ständig diese Grammatik!“

Wer so denkt, kennt noch nicht die vielen Facetten des modernen Faches Deutsch. Denn auch das Fach Deutsch hat sich, wie alle Bereiche des heutigen Lebens, weiterentwickelt, sodass sich ein Blick hinter die Kulissen des Fachs definitiv lohnt. Vor allem der Deutschunterricht am Gymnasium trägt zur persönlichen Entwicklung von Schülern entscheidend bei, denn neben der kommunikativen sowie sprachlichen Kompetenz fördert das Fach die Offenheit für Literatur und stärkt somit die kulturelle Identität und die ästhetische Bildung.

Die Bedeutung von Lesen und Schreiben
Im Zeitalter zunehmender Digitalisierung nimmt bedingt durch die Vielfalt und der vereinfachte Zugriff auf unterschiedliche Textformate (pragmatische und literarische Texte mit ihren unterschiedlichen Textgenres) die Bedeutung des adäquaten Verstehens des geschriebenen und gesprochenen Wortes zu. Die Schülerinnen und Schüler werden mit einer Fülle an Inhalten konfrontiert, die sie sichten, verstehen und sich aneignen müssen. Der Deutschunterricht unterstützt sie beim Textverstehen durch das Erlernen von unterschiedlichen Arbeitsstrategien, welche die Schülerinnen und Schüler dann sowohl fächerübergreifend als auch in konkreten Alltagssituationen anwenden können.
Um bei der Bewältigung der genannten gesellschaftlichen Herausforderungen kompetent zu unterstützen, fördert das Cusanus-Gymnasium die Lese- und Schreibkompetenz der Schülerinnen und Schüler durch zahlreiche Angebote. Zu Beginn der Orientierungsstufe erfolgt in der Klassenstufe 5 das Salzburger Lese-Screening (Lesetest), sodass auf dessen Grundlage mithilfe des Tandemlesens, das nachweislich die Leseflüssigkeit erhöht und damit Ressourcen für das Textverstehen freisetzt, eine individuelle Leseförderung in den Klassen 5-6 erfolgen kann. Auch mit Hilfe des Antolin-Leseförderprogramm und zahlreicher Autorenlesungen von der 5. bis zur 13. Klassenstufe wird die Lesemotivation unserer Schülerinnen und Schüler erhöht und vor allem ihre Lesefähigkeit gefördert, um kompetent und sicher Textinhalte zu verstehen.
An unserer Schule sind zudem so genannte „Lesescouts“ tätig, welche anderen Schülerinnen und Schülern die Freude am Lesen vermitteln. Auch die Lehrerinnen und Lehrer unterstützen diese Aktionen, indem sie regelmäßig am Bundesweiten
Vorlesetag im November teilnehmen und das Adventslesen im Dezember mitgestalten.

Die Mündlichkeit – Sprechen und Zuhören
Kommunikative Kompetenz kann als die Kernkompetenz unseres heutigen Lebens angesehen werden, denn in nahezu jedem Beruf muss mündlich kommuniziert werden. Deshalb ist es von enormer Bedeutung, dass Schülerinnen und Schüler dies bereits in der Schule erlernen.
Am Cusanus-Gymnasium bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler z. B. auf zukünftige Bewerbungsgespräche vor, führen literarische Rollenspiele durch oder stärken die kommunikative Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler durch das häufige Erstellen und Vorstellen von Präsentationen. Ein absolutes Highlight stellt das Themenfeld „Argumentieren/Diskutieren“, im Lehrplan Deutsch für die 9. Klassenstufe vorgesehen, dar, welches in Form der Aufsatzform ‚Dialektische Erörterung‘ zunächst zum schriftlichen Argumentieren befähigt. Gerade dieses Themenfeld erfordert jedoch für die adäquate Umsetzung die mündliche Kommunikation, den sachlichen Austausch durch das Initiieren oft hitzig geführter Debatten zu schülernahen Themen. So lernen die Schülerinnen und Schüler, sich demokratisch mit verschiedenen Fragestellungen auseinanderzusetzen und für ihre Meinung einzustehen.

Lehrplan und Bildungsstandards
Der Lehrplan für das Fach Deutsch orientiert sich grundlegend an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und greift gegenwartsrelevante Themen sowie Fragestellungen auf. Der Deutschunterricht „(…) vermittelt den Lernenden Handlungskompetenz, die über sachbezogene und allgemeine Inhalte hinaus auch die praktische, methodische und soziale Dimension einschließt.“ (Auszug aus dem Lehrplan für das Fach Deutsch des Landes Rheinland-Pfalz)
Die intensive Auseinandersetzung mit Sprache in Wort und Schrift in lebensnahen und lebensrelevanten Kontexten liefert zudem das elementare Handwerkszeug für den Unterricht aller anderen Schulfächer. Denn Kompetenzen wie das Erfassen von Textinhalten, die Sprach- und Rechtschreibsicherheit, um nur einige zu nennen, werden zentral im Deutschunterricht erworben und bilden zweifellos Basiskompetenzen für die Arbeit in anderen Schulfächern.
Am Cusanus-Gymnasium arbeiten wir eng auch mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fächer zusammen, sodass unsere Schülerinnen und Schüler von einem fächerübergreifenden Unterricht profitieren können. Dieser Unterricht findet selbstverständlich nicht nur im Klassenraum statt: Zahlreiche Theaterbesuche, die Teilnahme an Poetry Slams, der Besuch unserer hiesigen Stadtbücherei oder Ähnliches bereichern und vertiefen die Inhalte des Deutschunterrichts. Dieser ist und bleibt somit immer spannend! 😊

Zur Fachschaft Deutsch gehören
Herr Hansen (Leitung der Fachkonferenz)
Frau Hohns
Herr Keidel
Frau Kling
Frau Kramer
Herr Krischel
Herr Lotzkes
Frau Schmitt
Frau Dr. Schüssler-Schwab
Frau Wilmes
Frau Wölbert