Teilweise Schulöffnung ab 4. Mai

(Update: 26.04.2020)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Aus verschiedenen Pressemeldungen haben Sie bereits erfahren, dass für die G9-Gymnasien in Rheinland-Pfalz eine schrittweise Aufnahme des Präsenzunterrichts in den Schulen erfolgt. Wir starten am Montag (4. Mai 2020) mit den Klassenstufen 10, 11 und 12.
Der Präsenzunterricht, verbunden mit An- und Abreise zur Schule, führt dazu, dass wir alle wieder Kontakte zu mehr Personen haben als zur Zeit. Alle kommen in der Schule zusammen. Es ist zwar sehr schön sich wieder zu sehen, aber damit nimmt auch die Wahrscheinlichkeit zu, dass wir bereits infizierte Personen treffen können. Um das Risiko für uns alle gering zu halten, hat das Land einen Hygieneplan erstellt und auch am Cusanus-Gymnasium haben wir spezielle Regelungen vorgesehen. Wir alle sind dazu verpflichtet diese Regelungen einzuhalten, damit wir die anderen und uns selbst schützen.
Ab dem 4. Mai werden am Cusanus-Gymnasium folgende Regelungen eingeführt, die sich an den Vorgaben des Hygieneplans orientieren:

  • Der Präsenzunterricht findet in Lerngruppen mit maximal 15 Schüler*innen statt. Dazu werden die 10. Klassen und die Kurse der MSS mit mehr als 15 Schüler*innen jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt und im wöchentlichen Wechsel in der Schule unterrichtet; für die Woche ohne Präsenzunterricht werden Arbeitsaufträge erteilt. Die entsprechenden Listen versenden wir am 27. April per E-Mail.
  • Praktischer Sportunterricht wird nicht erteilt; in diesen Stunden werden andere Inhalte bearbeitet.
  • Die Bestuhlung in den Unterrichtsräumen ist so angeordnet, dass die Abstandsregeln (> 1,5m) eingehalten werden.
  • Alle Unterrichtsräume bleiben geöffnet, sodass die Schüler*innen auch vor Beginn des Unterrichts ihren Platz im Unterrichtsraum einnehmen können und nicht auf den Fluren warten müssen.
  • Im Schulgebäude haben wir ein „Einbahnstraßensystem“ eingerichtet, um den „Gegenverkehr auf den Treppen und in den Fluren zu reduzieren.
  • Das Atrium steht nicht als Aufenthaltsraum zur Verfügung; die Schüler*innen verbringen die Pause in ausgewiesenen Bereichen (Schulhof, Eventumvorplatz).
    In den Pausen sollen Mundschutzmasken getragen werden. Die Abstandsregeln müssen trotzdem eingehalten werden.
  • In der ersten Unterrichtsstunde werden diese und weitere Regelungen (Verhalten im Klassenraum, Toilettengänge, Verhalten vor und nach dem Unterricht,…) in den Lerngruppen besprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Mayer
(Schulleiter)

scroll to top