Das Cusanus-Gymnasium Wittlich

Der Vergangenheit verbunden, der Zukunft verpflichtet

Mit Stolz tragen wir mit dem Namen Cusanus-Gymnasium den Namen eines Theologen und Philosophen, der für Werte wie Toleranz, Weltoffenheit und Neugier steht. Seine zentralen Grundideen sind unser Leitbild und prägen unseren schulischen Alltag.
Wir sind ein allgemeinbildendes Gymnasium (G 9), das für den Nachmittag ein attraktives GTS-Angebot anbietet. Zentral gelegen und sicher zu Fuß erreichbar hat unsere Schule einen geschlossenen und naturbelassenen Campus mit einem integrierten Schulhof, der kindgerechte Bewegung und Entspannung ermöglicht, der Sicherheit und Geborgenheit gibt.
Als Schule sind wir offen für Schulentwicklung, für Lern- und Methodenvielfalt, die ständig fortentwickelt wird. Förderprogramme insbesondere im Lesen, im Rechtschreiben, in Französisch und Mathematik unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler in ihrem Schulalltag, damit sie nach ihrer Schullaufbahn bei uns gut auf ihre Zukunft vorbereitet sind.

Vorbereitung auf die Welt von morgen

Lesen, Lernen, Recherchieren und Präsentieren sind wichtige Kompetenzen, die wir im Rahmen unseres lernmethodischen Konzepts gezielt fördern. Unsere Schülerinnen und Schülern werden durch vielfältige Praktika und Projekte auf die Auswahl eines Studiengangs und Berufs vorbereitet. Unsere langjährigen intensiven Kontakte zu Unternehmen, Arbeitsagenturen und Universitäten garantieren eine optimale Förderung und Beratung der Jugendlichen. Für den späteren beruflichen Erfolg unerlässlich sind Fremdsprachenkenntnisse, die wir im Rahmen unseres Fahrtenkonzepts durch Schüleraustausche in der Mittelstufe und Studienfahrten in der Oberstufe ins In- und Ausland vertiefen und durch international anerkannte Abschlüsse (DELF, TOEFL) zertifizieren. Unsere regelmäßig stattfindenden Reisen nach Frankreich, England und Ungarn, zudem die Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an Austauschprogrammen wie dem Robert-Schumann-Programm oder dem British Columbia-Programm sind besonders prägende und nachhaltige Erlebnisse. Sie ermöglichen Freude am Fremdsprachenerwerb über die Schulzeit hinaus und fördern maßgeblich einen kulturellen Weitblick.

Leistung macht Schule

Wir finden es wichtig, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb mit anderen messen können, um die eigenen Stärken zu erfahren und um über sich hinauszuwachsen.
Umsichtig und wertschätzend werden unsere Schülerinnen und Schüler im Unterricht binnendifferenziert unterstützt, individuelle Stärken gefördert und Leistungsdefizite ausgeglichen, um die Leistung zu erbringen, zu der sie fähig sind. Die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben wie etwa „Schüler experimentieren“, „Jugend forscht“, „Jugend trainiert“, am Landes- und Bundeswettbewerb Mathematik, an der Mathe-Olympiade, dem Informatik-Biber, dem Experimentalwettbewerb „Leben mit Chemie“ und dem Geografie-Wettbewerb „Diercke-Wissen“ fördert die individuelle Freude am Lernen und erweitert den naturwissenschaftlich-technischen Horizont unserer Schülerinnen und Schüler nachweislich, Fremdsprachenwettbewerbe in Englisch, Französisch und Latein, auch Vorlesewettbewerbe fördern die Neugier am Spracherwerb.
Unsere modern und multimedial ausgestatteten Klassen- und Fachräume fördern einen ganzheitlichen Unterricht, der Wissensaufbau mit allen Sinnen ermöglicht. Unsere multifunktional ausgestatteten Sporthallen grenzen unmittelbar an unser Schulgebäude.
Im Rahmen von Exkursionen wird an außerschulischen Lernorten für unsere Schülerinnen und Schüler Wissen erlebbar und begreifbar. Begegnungen mit neuerer Geschichte z.B. in Bonn im „Haus der Geschichte“ oder Stadtexkursionen nach Metz oder Nancy vertiefen und erweitern im Unterricht Erlerntes ganzheitlich. In unserer Schulbibliothek, eine der besten Schulbibliotheken in Rheinland-Pfalz, mit über 9000 Medien und über 20 Laptops können wissens- und lesehungrige Schülerinnen und Schüler in Ruhe Hausaufgaben vor- oder nachbereiten, sich aber auch auf eine eigene Wissensreise begeben und neue Lernwelten entdecken.
Zusätzliche Wahlfächer wie Informatik, Latein, Französisch ab der 9. Klasse, in Klasse 7 eine Zusatzstunde in der 2. Fremdsprache, in der 10. Klasse eine Zusatzstunde in der 1. Fremdsprache ermöglichen es unseren Schülerinnen und Schülern, die eigenen Interessen weiterzuentwickeln und ihre Fachkompetenz im Hinblick auf die Oberstufe zu erweitern. Hier können sie austesten, welche Vorlieben und Neigungen ihre eigene Persönlichkeit ausmachen.
Autorenlesungen entführen in die Welt des Schreibens und Lesens. Niemand vermag das besser zu tun als die Autoren Simak Büchel, Stefan Gemmel, Manfred Theisen, Antje Wagner und Ken Yamamoto, die regelmäßig bei uns zu Besuch sind.

Mehr als nur Unterricht

In vielen AGs wie z.B. Aquarium, Badminton, Big Band, Bildhauerei, Capoeira, Chor, Chemie, Computer, Do it yourself, Fotografie, Fußball, Lego-Robotik, Lesen, Minecraft, Musical, Nähen, Naturräume, Orchester, PC-Führerschein, Percussion, Schach, Schwimmen, Stop-Motion-Filme, Tanzen, Theater, Tischtennis, Turnen paart sich Lernen mit Freude und Spaß, im Rahmen von Theaterabenden und Konzerten stellen unsere Schülerinnen und Schüler ihr Können (Sprache, Musik, Darstellendes Spiel) einer breiten Schulöffentlichkeit unter Beweis und erfahren die verdiente Wertschätzung.

Gemeinsam unterwegs

Viele über das Schuljahr verteilte themenorientierte Elternabende zu den Schwerpunkten Medienkompetenz, Suchtprävention und zu anderen pädagogischen Fragestellungen unterstützen die Erziehungsarbeit unserer Eltern. Im Rahmen von Eltern- und Schülergesprächen werden gemeinsam Hilfestellungen erarbeitet, um erfolgreich und in einem ansprechenden Lernumfeld arbeiten zu können.
Schulgemeinschaft wird konkret und mit Freude erlebbar bei unseren Schulfesten, den vielen Konzert- und Theaterabenden, die Anlässe zum Austausch in fröhlicher und anregender Atmosphäre schaffen. Klassengemeinschaft wird erfahrbar durch Kennenlernnachmittage, z.B. in den 5. Klassen und in der Einführungswoche für die 5. Klassen während der ersten Schulwoche. Unsere Kükenfete für unsere neuen Fünftklässler ermöglicht schon vor dem Schuleinstieg nach den Sommerferien erste Kontakte zwischen neuen Mitschülern und deren Eltern und schafft eine gute Grundlage, sich auf uns als neue Schule zu freuen.

Selbstbewusst und stark

Projekte mit den Schwerpunkten „Cybermobbing“, Demokratieerziehung, Medien-kompetenz, Suchtprävention, Sozialkompetenz und Wissenschaftspropädeutik stärken die Persönlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler und bereiten sie gut auf die Oberstufe vor, damit sie den schulischen und nach dem Abitur auch den außerschulischen Anforderungen gewachsen sind. Als Schulsanitäter, Streitschlichter, Medien- und Lesescouts, als „Konzerttechniker“ oder auch Schülerpaten stärken sie im Umgang mit ihren Mitschülern ihre Sozialkompetenz und können durch die Anwendung ihres erworbenen Fachwissens in konkreten Situationen erfahren, dass sie etwas zum Positiven hin in unserer Gesellschaft verändern und bewegen können.