Schuleinführungsgottesdienst zum Thema “Mut zum nächsten Schritt”

Nach der stimmungsvollen Orgelimprovisation durch Frau Kratzer begrüßten Jule und Pascal aus der Klasse 6A unsere neuen Fünftklässler zusammen mit Herrn Surkus-Anzenhofer, der durch den Gottesdienst führte. Mit viel Mut und Zuversicht könnten sich die neuen Schülerinnen und Schüler auf ihre neue Schule freuen, so Jule und Pascal, denn bei der Kükenfete vor den Sommerferien hätten sie sich ja schon kennen gelernt, auch Klassenkameraden aus der Grundschule seien in der neuen Klassen an ihrer Seite und gäben Sicherheit und ein gutes Gefühl. Nicht zuletzt könnten sie auf sich selbst, auf ihre Stärken und Talente und auf ihre guten Schulerfahrungen aus der Grundschulzeit vertrauen. Die Geschichte von Moses, die Herr Surkus-Anzenhofer lebendig erzählte, zeigt, dass auch Gott mit seiner “Ich-bin-da”-Zusage in Zukunft als verlässlicher und starker Partner zusammen mit den Eltern und Verwandten an der Seite der neuen Fünftklässler stehen wird. Mit diesem mit guten Erfahrungen und vielen Unterstützern vollgepackten Rucksack könnten die Fünftklässler nun große und kleine, mutige oder auch zunächst vorsichtige Schritte an unserer Schule gehen.

Auf den von den Fünftklässlern beschrifteten Füßen während der Gottesdienstaktion wurden viele individuelle Stärken und Fähigkeiten sichtbar, die, wenn sie in die neue Klassengemeinschaft eingebracht werden, in Zukunft viel Positives bewirken werden.

Viele guten Wünsche für die nächsten Schritte an unserer Schule gaben die Sechstklässler den neuen Schülerinnen und Schülern am Ende des Gottesdienstes mit auf den Weg; das kleine Erinnerungsgeschenk, ein farbiger Anhänger in der Form eines Fußes, wird sie sicher gelegentlich an diese aufmunternden Worte erinnern und zu mutigen Schritten befähigen.

Auch Herr Mayer, der Schulleiter unserer Schule, begrüßte unsere neuen Schülerinnen und Schüler nach dem Gottesdienst herzlich und wünschte ihnen einen guten Start an unserer Schule. Die kleine Wanderung von St. Paul zur Schule mit ersten Gesprächen und ersten Begegnungen ist hoffentlich für unsere neuen Schülerinnen und Schüler der Anfang eines erfolgreichen und beglückenden Weges durch ihre Schulzeit an unserer Schule.

Der wieder mal schöne Gottesdienst braucht viele Mitwirkende und Unterstützer: Herzlichen Dank besonders der Klasse 6A für das Mitgestalten des Gottesdienstes, danke auch Herrn Surkus-Anzenhofer für die Gottesdienstmoderation, danke auch Frau Kratzer und Frau Vollmer für die musikalische Unterstützung. Danke auch Frau Diederichs, Herrn Dr. Poncelet, Frau Dr. Schüssler-Schwab und Herrn Surkus-Anzenhofer für die Planung des Gottesdienstes.

scroll to top