Mein Schüleraustausch 2019 mit dem Robert Schuman-Programm

Wie jedes Jahr im Herbst wurde auch 2019 vom Land Rheinland-Pfalz ein Schüleraustausch für alle 7. bis 9. Klassen mit der Partnerregion Burgund organisiert, auf den man sich nach Rücksprache mit dem Französischlehrer der eigenen Klasse bewerben kann.
Die Reise nach Frankreich startete für die etwa 200 teilnehmenden deutschen Jugendlichen aus Rheinland-Pfalz – und somit auch für mich – am Morgen des 14. Septembers am Messeparkplatz in Trier. Von dort aus brachten uns vier Reisebusse nach Dijon, wo wir von unseren Gastfamilien abgeholt wurden.
Die folgenden zwei Wochen verbrachten wir in der jeweiligen Gastfamilie und lernten den Alltag des französischen Austauschpartners kennen, gingen mit ihm / mit ihr zusammen in die Schule und begleiteten den Austauschschüler / die Austauschschülerin zu seinen / ihren Hobbys.
Am gemeinsamen Wochenende wurden von den Gasteltern viele Ausflüge in bekannte, meist auch berühmte Städte, z.B. nach Paris, organisiert.
Am 28. September 2019 endete die Zeit in Frankreich, doch am 16. November 2018, nach etwa zwei Monaten also, erfolgte der Gegenbesuch unserer französischen Austauschpartner. Auch sie wollten natürlich den Alltag in einem anderen Land kennen lernen. Viele Ausflüge, das normale Leben in unseren Familien, auch der Besuch unserer Schule trugen dazu bei, dass dies gelingen konnte.
Auch diese Zeit verging sehr schnell. Am 30. November war der gelungene Austausch leider schon zu Ende.
Es war insgesamt eine tolle Zeit, in der wir viel gemeinsam erlebten und viel über das gegenseitige Leben erfuhren. Außerdem verbesserten sich die Sprachkenntnisse, vor allem im Laufe der zwei Wochen in Frankreich, enorm.

Sophia Simon (8. Klasse)

scroll to top