Mathematische Modellierungswoche in Traben-Trarbach

Zwei Mal jährlich veranstaltet das Felix-Klein-Zentrum eine mathematische Modellierungswoche, an der mathematisch-technisch interessierte und begabte Schüler aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 aus ganz Rheinland-Pfalz teilnehmen können. Unterstützt und gefördert wird die Projektwoche durch das Frauenhofer-Institut und die TU Kaiserslautern. An der Modellierungswoche von 10. Juni bis zum 15. Juni 2018 in der Jugendherberge Traben-Trarbach nahmen unter den 40 Schülern, einigen Lehrkräften und Praktikanten auch wir teil.

Gleich nach der Anreise am Sonntagnachmittag wurden nach der Begrüßung acht verschiedene Projekte vorgestellt, zu denen im Laufe der Projektwoche mathematische Modelle und Lösungsansätze entworfen werden sollten. In Kleingruppen von jeweils vier bis fünf Schülern, einer Lehrkraft und den Projektleitern, meist ehemalige Studenten der TU Kaiserslautern, begann Montagmorgen nach dem Frühstück die Arbeitsphase.

Die Arbeitsaufteilung und Organisation unsere Projekte wurde meist uns überlassen, sodass wir eine gewisse Verantwortung trugen, das Projekt zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu führen, das am Ende der Woche vorgestellt werden konnte. Selbstverständlich standen uns unsere Projektleiter für Fragen zur Verfügung und gaben Denkanstöße.

Als Ausgleich zur intensiven Arbeitsphase unternahmen wir mittwochnachmittags einen Ausflug in den Kletterpark Traben-Trarbach. Nach einer gemeinschaftlichen Wanderung zum Kletterpark konnten wir uns einen Nachmittag sportlich austoben und den Kopf frei bekommen. Die Projektwoche hatte aber nicht nur mathematische Züge, sondern stärkte vor allem das Gemeinschaftsgefühl. Oftmals ließen wir die Abende gemeinschaftlich mit verschiedenen Kartenspielen oder Brettspielen ausklingen.

Mitgenommen aus dieser ereignisreichen Woche haben wir, dass Mathematik ein sehr alltagsnaher Bereich sein kann und durch die mathematische Modellierung praktisch nutzbare Lösungen entstehen können. Ein besonderer Dank geht an Herrn Kantz, der uns in dieser aufregenden Woche begleitet hat.

Patrick Bönisch, Hannah Knezevic und Robin Schlösser (MSS´17)

scroll to top