Das Lernen lernen

Unsere Schule bietet jedes Jahr in den zwei Wochen vor den Halbjahreszeugnissen in verschiedenen Jahrgangsstufen Schüler und Schülerinnen die Gelegenheit, im Rahmen von Projekten ganz unterschiedlichen Kompetenzen zu entwickeln, die das selbstverantwortete Lernen fördern.
Die Lesekompetenz, eine der Schlüsselkompetenzen, um schulisch erfolgreich zu sein, wird in den lernmethodischen Projekten in den 5. Klassen entwickelt und gestärkt. Hier stehen das Erarbeiten und Einüben von Lesestrategien im Vordergrund. Klassenspezifische Lernschwerpunkte erweitern das Projektformat.

Grundlegende Informationen zum Umgang mit Medien wird im Rahmen des so genannten ‚Medienführerscheins’ im Laufe der Orientierungsstufe erworben.
Fragen zum Urheberrecht, auch zu Chancen und Gefahren im Internet bearbeiten die Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen im Rahmen der Medienprojekte, die den Schülern darüber hinaus Raum geben, sich über Themen wie “das Recht am eigenen Bild”, Urheberrechte und soziale Netzwerke auszutauschen. Ein Medienprojekt in den 7. Klassen ergänzt und vertieft das Gelernte. Techniken, die eigenverantwortliches Arbeiten fördern, stehen im Fokus der EVA – Projekte in den 7. Klassen. In den 8. Klassen wird das Erstellen von Referaten “von der Pike” auf gelernt: Wie erstelle ich eine Mind-Map, um mir einen ersten Überblick über das Thema zu erschließen? Wie recherchiere ich kompetent? Wie gestalte ich eine Präsentation und einen gelungenen Vortrag? Wie gliedere ich den Vortrag richtig? Wie sollte eine Karteikarte aussehen? Diese Fragestellungen werden bearbeitet und in praktischer Arbeit vertieft und erprobt.
Im Rahmen der Bibliotheksprojekte in den 5., 6. und 7. Jahrgangsstufen erweitern die Schüler und Schülerinnen ihre Fähigkeiten, Informationen in den verschiedenen Medien der Schulbibliothek zu recherchieren. Zudem lernen sie Kriterien kennen, gute von schlechten Internetseiten zu unterscheiden. Um der Gefahr zu entgehen, im Meer der Internetinformationen zu ertrinken, erarbeiten die Schüler und Schülerinnen Wege, um besser und effektiver Informationen zu einem bestimmten Thema zu ermitteln. Gerade das Vermitteln diese Informationskompetenz ist eine zentrale Aufgabe von Schule. Schon in der 5. Klasse erwerben die Schüler und Schülerinnen im Rahmen der dortigen Bibliotheksprojekte erste Recherchekompetenzen, die sich dann im Laufe der Schuljahre Schritt für Schritt weiter aufbauen.

Grundlagen wissenschaftspropädeutischen Arbeitens wird in der 11. Jahrgangsstufe im Rahmen eines Projektes vermittelt.

Gemeinsames Ziel all dieser Projekte ist das Entwickeln von Schülerpersönlichkeiten, die Aufgaben und Herausforderungen eigenständig und selbstbewusst anpacken und gestalten lernen.