Klassenfahrt nach München

Die Klassenfahrt der 10a in Begleitung von Frau Brandt-Schneider und Herrn Weil, und der 10b in Begleitung von Herrn Reder und Herrn Roth, die von Montag, 14.05. bis Freitag, 18.05. dauerte, ging nach München, der drittgrößten Stadt Deutschlands.

Am Dienstag, dem ersten nach Tag nach unserer Ankunft, nahmen wir an einer Stadtführung teil, bei welcher wir die interessanten Sehenswürdigkeiten Münchens vorgestellt bekamen. Wir entdeckten zunächst aus dem Bus heraus das Schloss Nymphenburg, den Turm der Pfarrkirche St. Peter, welcher „Alter Peter“ genannt wird, den Stachus und den Odeonsplatz mit seinen Gebäuden wie der Staatsoper, der Feldherrenhalle und weiteren griechisch inspirierten Bauten. Anschließend setzen wir unsere Führung zu Fuß fort und landeten schließlich am Marienplatz, von dem an wir den Rest des Tages selbstständig nutzen durften.

Am folgenden Mittwoch, dem 16.05., besuchten wir das ehemalige KZ Dachau und dessen Ausstellungen. Dort konnten wir viele Eindrücke über das Leben der Opfer und Täter des NS-Regimes sammeln. Nach dieser Erfahrung fuhren wir zurück nach München und verbrachten den Nachmittag in der BMW-Welt. Schließlich ließen wir den Tag in der Innenstadt Münchens ausklingen.

Am Donnerstag, den 17.05., unserem letzten Programmtag, besichtigten wir zunächst das Deutsche Museum, in dessen Dauerausstellung Meisterwerke der Naturwissenschaft und Technik zu bestaunen sind. Anschließend hatten wir die Möglichkeit, uns individuell für einen Besuch des Olympiastadions oder der Allianz-Arena zu entscheiden. Nachdem wir dort Führungen durch die Anlagen genießen durften, nutzen die beiden Klassen den Abend individuell. Der letzte Tag stand dann ganz im Zeichen der Rückreise. Unsere insgesamt gelungene Klassenfahrt endete dann am Freitag Spätnachmittag nach einer rund siebenstündigen Heimfahrt wieder in Wittlich.

(Marie Hansen & Nadine Theisen, 10b)

scroll to top