Klassenfahrt nach Hamburg: Elbphilharmonie, Elbstrand und Theater an der Elbe

Am Dienstagmorgen trafen wir uns in Wengerohr am Bahnhof. Von dort aus ging es mit dem Zug nach Hamburg, begleitet wurden wir von Frau Diederichs und Herr Nagel.
In Hamburg angekommen bezogen wir unsere Zimmer im Hostel und erkundeten dann erstmals zusammen die Stadt. Nach einem gemeinsamen Abendessen durften wir in Kleingruppen nochmal losziehen. Einige von uns fuhren mit der Fähre zum Elbstrand oder suchten sich einen schönen Platz am Jungfernstieg, um dort den Sonnenuntergang zu genießen.
Unsere Stadtführung am Mittwoch begann am Jungfernstieg, von dort aus ging es dann zuerst zum Rathaus. Wir erfuhren einiges über die Geschichte Hamburgs, besonders über den großen Brand, der 1842 in Hamburg wütete und große Teile der Stadt zerstörte. Nach der wunderschönen Altstadt erkundeten wir noch die historische Speicherstadt und warfen einen Blick auf die moderne Hafencity. Nachmittags konnten wir während einer Hafenrundfahrt besonders die Speicherstadt noch einmal vom Wasser aus betrachten.
Abends trafen wir uns, um mit der Fähre zum „Theater an der Elbe“ zu fahren, wir besuchten das Musical „Mary Poppins“ und wurden für zwei Stunden in ihre Welt entführt. Das Musical war einfach – superkalifragilistikexpialigetisch.
Am Donnerstag machten wir uns noch einmal alle gemeinsam auf und besichtigten die Plaza der Elbphilharmonie, die Hauptkirche St. Michaelis und fuhren, die meisten von uns zum ersten Mal, mit einem Paternoster.
Nachdem wir den Mittag in Kleingruppen verbracht hatten, trafen wir uns gegen Abend auf der Reeperbahn am Spielbudenplatz, um gemeinsam im Schmidts Tivoli das Musical „Heiße Ecke“ anzuschauen. Nach einem lustigen letzten Abend ging es für uns am Freitagmorgen mit dem Zug wieder nach Hause.

Leonie, Jana, Luna, Naledi (10C)

scroll to top