Einladung: Gesprächsabend zum Thema „Mobbing“

„Wo fängt eigentlich Mobbing an? Meinungsmache auf dem Schulhof und im Internet“

Sehr geehrte Eltern,

die Begriffe „Cybermobbing“ oder „Cyberstalking“ sind vielfach bekannt, aber dennoch gelingt es wegen der Vielzahl der Internet-Aktivitäten, vor allem in ‚social communities‘, kaum, den Überblick darüber zu behalten, wie sich die eigenen Kinder im Internet verhalten und ob durch übermäßige Fahrlässigkeit im Umgang mit den eigenen Daten eine Gefahr besteht, zu einem Mobbing-Opfer zu werden.
Mobbing kann sich jedoch auch im unmittelbaren Umfeld der eigenen Kinder ereignen: auf dem Schulweg, auf dem Schulhof, im Freundeskreis. Dabei ist nicht jede Hänselei schon als Mobbing zu bewerten.
Um einen ersten Zugang zu diesem komplexen Thema zu erhalten, sollen im Zentrum des informativen Elternabends vorrangig folgende zentrale Fragestellungen stehen:
Wie kann Mobbing frühzeitig erkannt und wie kann Mobbing aktiv begegnet werden?
Wie können Kinder seelisch stark und selbstsicher gemacht werden, damit sie nicht zu Mobbing-Opfern oder Tätern werden?

Ort: Cusanus-Gymnasium Wittlich/ Mensa
Termin: 11.03.2019, 18.30-20.30 Uhr
Referent: Frau Dipl. Psychologin Dr. Marie-Christine Kees beim Schulpsychologischen Dienst und beim Pädagogischen Landesinstitut (PL)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. M. Schüssler-Schwab

scroll to top