Autorenlesung mit Corinna Harder

Ganz im Zeichen des Kennenlernens von so genannten „Black Stories“ stand die Autorenlesung mit der Jugendbuchautorin Corinna Harder.
Die Autorin, eigentlich bekannt als Verfasserin vieler TKKG-Bücher und anderer Kriminalromane für Kinder und Jugendliche, überraschte ihre Zuhörer und Zuhörerinnen, die durch ihre bisherige Erfahrung mit Autoren und Autorinnen wie Stefan Gemmel, Hagen Röhrig, Lydia Hauenschild und Lars Ruppel darauf eingestimmt waren, vor allem etwas über das Entstehen von Büchern oder Texten zu erfahren. Das Vorlesen aus einigen ihrer Bücher stand jedoch nicht im Vordergrund des Besuchs von Frau Harder, sondern das Vorstellen und hautnahe Erlebenkönnen ihrer „Black Stories“.
Zusammen mit dem Jugendbuchautor Jens Schumacher, der die Lesescouts unserer Schule bereits vor einiger Zeit besuchte, entwickelte Frau Harder dieses Spielformat, in dem mit Hilfe von Spielkarten dubiose Kriminalfälle, skurriles menschliches Verhalten, Historisches oder auch Literarisches (Märchen, Sagen) aufgedeckt oder erkannt werden soll. Vielen Schülern und Schülerinnen machte es Spaß, diesen neuen Umgang mit Sprache im gemeinsamen Spiel kennenzulernen.
Natürlich konnten die Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen Frau Harder zudem Fragen stellen zum Schreiben und Finden von Geschichten, zum Leben als Autorin und natürlich: Wie das bei ihr angefangen hat mit dem Schreiben.
Alles in allem war’s ein für die Schüler und Schülerinnen interessanter Einblick in ein Schreibformat, das bisher vielen so noch nicht bekannt war. Dass Skurriles, Makabres, Schräges durchaus den Geschmack vieler Jugendlicher trifft, zeigte die rege Beteiligung und Neugier vieler Schüler und Schülerinnen.

 

scroll to top