84 „Abiosamigos“ verlassen mit bestandenem Abitur unsere Schule

Freundschaft war das zentrale Thema des Abiturgottesdienstes in St. Martin/Salmrohr: Freundschaft, die in den vergangenen Schuljahren Flügel verlieh zum gemeinsamen Wachsen, Freundschaft, die Halt gab, um gemeinsam Kummer und Sorgen zu tragen, Freundschaft, die Raum gab zum Entfalten der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Ideen. Ein von Pastoralreferent Armin Surkus-Anzenhofer – der zusammen mit Frau Henzgen, der Gottesdienstvorbereitungsgruppe und dem Abiturientenchor den Gottesdienst gestaltete – mitgebrachter Engelsflügel, der Fliegen nur möglich macht mit einem zweiten als Gegenüber, verdeutlichte symbolhaft die während der Schulzeit der Abiturientia ermöglichte Erfahrung von gelungener Freundschaft und zeigte gleichzeitig die Hoffnung der Abiturientinnen und Abiturienten. Denn: „Wahre Freundschaft heißt nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt sein zu können, ohne dass sich etwas ändert!“

Engagiert u.a. als Streitschlichter, als AG-Leiter während der Projektwoche, als Bibliothekshilfen und als Mitglieder der SV hätten sich, so Herr Mayer, der Schulleiter unserer Schule, die Abiturientinnen und Abiturienten in die Schulgemeinschaft eingebracht und Verantwortung übernommen. Als Orientierungspunkte für ihr weiteres Leben wünschte er ihnen, mutig zu sein, etwas in ihrem Leben auszuprobieren, sich weiterzuentwickeln. Zudem: Immer zu sich zu stehen, einen inneren, festen Kompass zu entwickeln und „Farbe zu bekennen“, Haltung zu zeigen, gerade dann, wenn’s drauf ankommt.

Immer seien sie herzlich willkommen an ihrer ehemaligen Schule. Aber nun nach bestandenem Abitur sollten sie beherzt ihre Zukunft gestalten.

Herr Mayer dankte allen Lehrerinnen und Lehrern für ihre pädagogische Arbeit, auch für die außerunterrichtlichen Angebote für ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler, vor allem Frau Dr. Escher-Apsner, Herrn Schönecker und Herrn Valerius als pädagogische Ansprechpartner der Jahrgangsstufe, zudem Frau Henzgen für die Mitgestaltung des gelungenen Abiturgottesdienstes, Frau Meurer, Frau Volles, Herrn Schiffmann und Herrn Waibel für die bewältigten Verwaltungsaufgaben.

Justus Becker und Jasmin Dietzen erinnerten in ihrer Schülerrede an die unvergesslichen Highlights ihrer Schulzeit: die tollen Freundschaften, die gelungenen gemeinsamen Kursfahrten nach England, Frankreich und Polen, die vielen Exkursionen u.a. nach Berlin und Paris. Dankbar blickten sie auf diese „wunderbare Zeit“ zurück.

Eine Haltung einnehmen, eine reflektierte Überzeugung entwickeln: Das wünschte sich Frau Dr. Escher-Apsner, stellvertretend für die Lehrerschaft, für den zukünftigen Lebensweg der Abiturientinnen und Abiturienten in ihrer gelungenen Ansprache.

Nadine Theisen bedankte sich im Namen der Schülervertretung für das Engagement von David Gorges, Leonie Kohl, Katharina Knop und Cassandra Poll in der SV. Herr Schenk, Vorsitzender des Elternbeirats, und Frau Reuther, Vorsitzende des Fördervereins, wünschten den Abiturientinnen und Abiturienten für ihre Zukunft alles Gute.

Höhepunkt der Abiturfeier war die Verleihungen der Abiturzeugnisse durch Herrn Mayer und Herrn Fojtzik, dem MSS-Leiter unserer Schule, in deren Verlauf folgende Schülerinnen und Schüler mit Preisen geehrt wurden:

Lucas Lautwein erhielt den Sonderpreis des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule.

Die Buchpreise der Stadt Wittlich für besondere schulische und soziale Leistungen gingen an Anne Bartusevicius, Elena Burch, Lucas Lautwein, Mira Löwen und Elisabeth Ruff. Lucas Lautwein und Mira Löwen erhielten zudem ein ‚e-fellow’-Stipendium.
Mit jeweils einem Buchpreis der ‚Gesellschaft Deutscher Chemiker‘ wurden Verena Becker, Moritz Hau und Elisabeth Ruff geehrt, mit einem Buchpreis der „Deutschen Physikalischen Gesellschaft“ Florian Mertes, Niklas Mühlstroh, Dominik Staib und Thomas Weis. Thomas Weis erhielt zudem einen Buchpreis der ‚Deutschen Mathematiker-Vereinigung‘ als Auszeichnung, Esma Aksakal zudem eine kostenlose Mitgliedschaft in der ‚Deutschen Gesellschaft für Philosophie‘ zusammen mit einem Buchpreis.

Sarah Ertz konnte sich über eine kostenlose Mitgliedschaft im ‚Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin‘ freuen, für herausragende Leistungen im Fach Biologie erhielt Lucas Lautwein einen Buchpreis, Sarah Mimouni erhielt einen Buchpreis für herausragende Leistungen im Fach Sport, Verena Becker einen Buchpreis des Philologenverbands Rheinland-Pfalz für herausragende Leistungen im Fach Geschichte.

Der Pierre-de-Coubertin-Abiturpreis für außergewöhnliche sportliche Leistungen ging an Sarah Ertz. Für ihr vorbildhaftes innerschulisches Engagement, vor allem in der SV-Arbeit, erhielt Katharina Knop den Preis des Fördervereins und Elisabeth Ruff den Buchpreis des Elternbeirats.

Jakob Becker, Jasmin Dietzen und Florian Mertes konnten sich über Buchpreise für ihre langjähriges und engagiertes Musizieren in der Big Band unserer Schule freuen.

Besonderen Dank für ihren Einsatz für die Schulgemeinschaft gilt denjenigen Abiturientinnen und Abiturienten, die sich im Rahmen der Schulbibliotheksarbeit eingesetzt haben. Mit Buchgutscheinen, zudem mit einer Bemerkung auf dem Abiturzeugnis, die diesen besonderen Einsatz würdigt, wurden deshalb geehrt Anne Bartusevicius, Verena Becker, Carmen Braun, Hannah Braun, Nina Bohn, Katharina Knop, Kristin Lorig, Florian Mertes, Lisa-Marie Mittler, Elisabeth Ruff, Lena Schumacher, Delia Theby und Dana Marie Ulmen.

Im Rahmen der Abiturfeier überbrachte Frau Jöntgen, stellvertretend für das Komitee, das den Bernard-Clemens-Förderpreis vergibt, herzliche Glückwünsche an Lucas Lautwein für das beste Abitur des Jahrgangs. Der hochdotierte Preis für das beste Abitur aller Wittlicher weiterführenden Schulen wird zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen einer Feierstunde überreicht werden. In Kombination mit einem längeren Auslandsaufenthalt soll der Geldpreis Schülern ermöglichen, internationale Freundschaften zu schließen und ihre interkulturelle Kompetenz zu erweitern.

Musikalisch umrahmt wurde der offizielle Teil der Abiturfeier durch schwungvolle und jazzige Beiträge unserer Big Band unter der Leitung von Herrn Fojtzik und der Percussion-Gruppe unserer Schule unter der Leitung von Herrn Sonnenberg. Das Männerballett, weitere musikalische Beiträge, vor allem aber die Tanzvorführungen der Abiturientinnen und Abiturienten, einstudiert von Frau Dr. Escher-Apsner und Herr Dr. Poncelet, machten den inoffiziellen Teil der Abiturfeier zu einem unvergesslichen und kurzweiligen Erlebnis.

Folgenden Abiturientinnen und Abiturienten herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur an unserer Schule:

Aksakal Esma, Bartusevicius Anne, Becker Jakob, Becker Justus, Becker Lara, Becker Verena, Bernhard Anika, Bohn Nina, Braun Carmen, Braun Hannah, Buchmüller Vanessa, Burch Elena, Dahm Johannes, Daudrich Jennifer, Dietzen Jasmin, Eltges Katja, Ertz Sarah, Esau Vanessa, Fahle Johan, Follmann Julia, Gerharz Luisa, Gorges David, Gräfen Jana, Hau Moritz, Heck Marius, Henrichs Nils, Hött Luca, Hower Marie, Junk Lars, Justen Julian, Kaya Berkan, Kirchen Jens, Kirsch Marius, Klaus Lorenz, Klaus Marlon, Knop Katharina, Kohl Leonie, Lautwein Lucas, Lieser Verena, Löwen Mira, Lorig Kristin, Lütticken Clara, Mertes Florian, Mimouni Sarah, Mittler Lisa-Marie, Mühlstroh Niklas, Müller Julienne, Noss Philipp, Osta Ebu, Otten Vanessa, Otter Tim, Polat Mert, Poll Cassandra, Prieb Alexander, Rehm Kristina, Roth Lea, Ruff Elisabeth, Scheiermann Alexander, Schenk Anna-Sophie, Schermann Jan, Schermann Nils, Schinhofen Alina, Schlösser Alina, Schmotz Paula, Schumacher Lena, Simonis Anne, Spang Saskia, Staib Dominik, Steffes Louisa, Steffes Nils, Sünnen Antoine, Sütterlin Elisa, Theby Delia, Thieltges Laurena, Thiem Magdalena, Thul Anna, Trossen Lisa, Ullmann Laura, Ulmen Dana Marie, van Dijk Gina, Wagner Julia, Weber Lina, Weis Thomas, Zwang Benedikt

scroll to top