500 Jahre Reformation – Besuch von Frau Triebler

Der krönende Abschluss der Unterrichtsreihe “Reformation” in der 8. Klasse war der Besuch der evangelischen Schülerinnen und Schüler im katholischen Unterricht zusammen mit Frau Triebler, der Pfarrerin der Christuskirche hier in Wittlich. Frau Triebler erzählte zunächst von sich selbst und warum sie Pfarrerin geworden ist, dann von der evangelischen Kirchengemeinde, die zusätzlich zur Stadt Wittlich etwa 70 Dörfer umfasst von Ehrang bis Manderscheid, von der Schneeeifel bis an die Mosel. Dann beantwortete sie kompetent und interessant viele Fragen, die die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld des Besuchs vorbereitet hatten: u.a. Wieso dürfen Pfarrer heiraten? Wieso dürfen auch Frauen Pfarrerinnen werden. Was unterscheidet den evangelischen vom katholischen Gottesdienst? Wie sieht gelebte Ökumene in Wittlich aus. Ein ökumenisches Frühstück zwischen den evangelischen und katholischen Schülern nächste Woche ermöglicht erneut einen “ökumenische” Begegnung und einen Austausch über die Konfessionsgrenzen hinweg.

Frau Triebler herzlichen Dank fürs Kommen!

Im Rahmen eines ökumenischen Frühstücks mit evangelischen und katholischen Schülerinnen und Schülern entstanden die folgenden Symbole zum Thema “Ökumene”

scroll to top