3. Preis „Junior Award – Tatort Eifel“

Alle zwei Jahre besteht die Gelegenheit, als Schüler an einem Krimiwettbewerb, der im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ stattfindet, teilzunehmen: Der im Eifelstädtchen Hillesheim lebende Krimiautor Ralf Kramp verfasst dazu jeweils einen Kriminalgeschichtenanfang und die Wettbewerbsaufgabe besteht darin, ein überzeugendes Ende dazu zu schreiben.
Ich war überglücklich, dass ich die Jury mit meiner Krimifortsetzung überzeugen konnte, die ihr anbei auch lesen könnt.
Da ich zusammen mit einem anderen Preisträger nicht an der offiziellen Preisverleihung teilnehmen konnte, fand die „nachträgliche“ Preisverleihung durch Herrn Kramp und Frau Bernardy, die im Landkreis Vulkaneifel zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist, im Café Sherlock im „Kriminalhaus“ in Hillesheim statt, das u.a. eine große Bibliothek mit Tausenden von Kriminalromanen aufweisen kann.
Nach dem offiziellen Teil war noch Zeit für ein paar Fotos, ein Schwätzchen „unter Autoren“ und die Besichtigung vor allem des Cafés, das dekoriert ist mit allerlei verrückten und ausgefallenen Gegenständen, die an berühmte Kriminalromane, Kriminalhelden und Krimiautoren erinnern.

Justus Vogel (Redakteur der Qsanews)

Geschichte Platz3 Justus Vogel